Corona-Virus. Zuhause bleiben? Was tun?

Der Corona-Virus zwingt alle zu Maßnahmen, die niemand vorhersehen konnte. Für viele ist die freie Zeit eine echte Qual. „Was soll ich denn den ganzen Tag tun?“ Die Frage ist mir in den letzten Tagen extrem oft begegnet.

Mich persönlich verwundert die Frage sehr. Bei der Arbeit warten die Leute auf den Feierabend. Der Urlaub scheint unerreichbar. Dennoch scheint die freie Zeit, die jetzt zur Verfügung steht, Ängste zu schüren. Teilweise sogar größere als die vor dem Virus.

Der Grund für die freie Zeit ist kein guter, diese aber ist notwendig. Für die einen ist es wohl ein Stillstand, für andere vielleicht eine Gelegenheit ein paar Dinge geregelt zu bekommen. Ob private Aufgaben oder für das eigene Unternehmen, sicherlich hat sich hier und da etwas angesammelt.

Für Kreative ist es vielleicht die Zeit, um die vielen Ideen endlich in die Tat umzusetzen, Projekte zu starten und den Kopf für Neues frei zu bekommen. Gerade jetzt ist es wichtig, sich mit diesen Dingen zu beschäftigen. Das schlimmste ist der Stillstand, wenn man sich der Angst und Grübelei hingibt.

Mit diesem Beitrag möchte ich endlich die Zeit nutzen und an meinem Blog weiterarbeiten. Wenn ich auf diesem Wege auch noch helfen kann die Angst etwas zu lindern, freut mich das natürlich. Hauptsache wir verstricken uns nicht in irgendwelche Theorien und nutzen die anstehenden Tage sinnvoll.

Ich wünsche uns allen viel Kraft, Ruhe und eine, wenn auch aus einem schlimmen Grunde, nutzbringende Zeit.

(Visited 66 times, 1 visits today)

Lass uns reden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.